search engine opti­mi­zation

Ist die Bedeutung des Wortes SEO

Was bedeutet SEO?

Das Wort SEO bedeutet nichts anderes als das deutsche Wort „Such­ma­schi­nen­op­ti­mierung“ und wird im Eng­li­schen als search engine opti­mi­zation aus­ge­schrieben. SEO hat die Funktion, die eigene Homepage in der orga­ni­schen Suche in einer Form zu opti­mieren, dass die Homepage unter gezielten und gewünschten Such­be­griffen auf­ge­funden wird, ohne dass man hierfür an den jewei­ligen Such­ma­schi­nen­be­treiber Wer­be­kosten bezahlen muss.


SEO-Opti­mierung für orga­ni­sches
Such­ma­schi­nen­ranking



SEO-Opti­mierung
für orga­ni­sches
Such­ma­schi­nen­ranking


Sucht man in z.B. Google einen bestimmten Begriff, erscheinen im oberen Bereich Wer­be­an­zeigen. Diese haben mit SEO nichts zu tun, denn dies sind Anzeigen, die man bei Google kos­ten­pflichtig schalten kann. Das orga­nische Ranking bezieht sich auf die Inter­net­seiten, die unter dem ein­ge­ge­benen Begriff unter diesen Anzeigen erscheinen. Dazu gehören auch die Seiten, die regional in Google Business ange­zeigt werden (erkennbar am Button Website & Route). Diese erscheinen allerding nur im eigenen Ort bzw. immer in Ver­bindung des Such­wortes + Ort. Unter den Business Ein­trägen beginnt dann das echte orga­nische Such­ma­schi­nen­ranking. Auch hier ist man oft der Meinung, dass diese Unter­nehmen an Google bezahlen, doch das ist ein Trug­schluss, da hier durch pro­fes­sio­nelles SEO das  Such­ma­schi­nen­ranking gezielt ver­bessert wurde und die jeweilige Inter­net­seite aus diesem Grund dem­entspre­chend posi­tio­niert wurde durch den Such­ma­schi­nen­be­treiber.

Dies erfolgt nicht durch einen Mit­ar­beiter der Such­ma­schine und weil er Sie als Unter­nehmen sym­pa­thisch findet, sondern richtet sich nach klaren Algo­rithmen, die der Robot der Such­ma­schinen ver­wendet. Leider gibt es kein Infor­ma­ti­ons­ma­terial darüber, sondern man muss es selbst her­aus­finden, was meist nicht den gewünschten Erfolg bringt. Hier­macht es durchaus Sinn, eine gute Inter­net­agentur zu beauf­tragen, die sich auf SEO spe­zia­li­siert hat und sich in der The­matik gut aus­kennt.

Lassen Sie sich hier Refe­renzen zeigen, aus denen her­vorgeht, dass diese Inter­net­agentur bereits deutsch­land­weite SEO-Maß­nahmen und Kam­pagnen durch­ge­führt hat, an denen man das gute Ranking in der Such­ma­schine nach­voll­ziehen kann. Achten Sie bei den Refe­renzen darauf, dass es sich auch um gesuchte Begriffe handelt und nicht um Such­be­griffe, die zwar auf der 1. Seite in Google stehen aber die gar nicht gesucht werden. Dann wäre es ein Leichtes, auf die 1. Seite in Google zu kommen, was aber keinen Nutzen zur Folge hat.

Sucht man in z.B. Google einen bestimmten Begriff, erscheinen im oberen Bereich Wer­be­an­zeigen. Diese haben mit SEO nichts zu tun, denn dies sind Anzeigen, die man bei Google kos­ten­pflichtig schalten kann. Das orga­nische Ranking bezieht sich auf die Inter­net­seiten, die unter dem ein­ge­ge­benen Begriff unter diesen Anzeigen erscheinen. Dazu gehören auch die Seiten, die regional in Google Business ange­zeigt werden (erkennbar am Button Website & Route). Diese erscheinen allerding nur im eigenen Ort bzw. immer in Ver­bindung des Such­wortes + Ort. Unter den Business Ein­trägen beginnt dann das echte orga­nische Such­ma­schi­nen­ranking. Auch hier ist man oft der Meinung, dass diese Unter­nehmen an Google bezahlen, doch das ist ein Trug­schluss, da hier durch pro­fes­sio­nelles SEO das  Such­ma­schi­nen­ranking gezielt ver­bessert wurde und die jeweilige Inter­net­seite aus diesem Grund dem­entspre­chend posi­tio­niert wurde durch den Such­ma­schi­nen­be­treiber.

Dies erfolgt nicht durch einen Mit­ar­beiter der Such­ma­schine und weil er Sie als Unter­nehmen sym­pa­thisch findet, sondern richtet sich nach klaren Algo­rithmen, die der Robot der Such­ma­schinen ver­wendet. Leider gibt es kein Infor­ma­ti­ons­ma­terial darüber, sondern man muss es selbst her­aus­finden, was meist nicht den gewünschten Erfolg bringt. Hier­macht es durchaus Sinn, eine gute Inter­net­agentur zu beauf­tragen, die sich auf SEO spe­zia­li­siert hat und sich in der The­matik gut aus­kennt.

Lassen Sie sich hier Refe­renzen zeigen, aus denen her­vorgeht, dass diese Inter­net­agentur bereits deutsch­land­weite SEO-Maß­nahmen und Kam­pagnen durch­ge­führt hat, an denen man das gute Ranking in der Such­ma­schine nach­voll­ziehen kann. Achten Sie bei den Refe­renzen darauf, dass es sich auch um gesuchte Begriffe handelt und nicht um Such­be­griffe, die zwar auf der 1. Seite in Google stehen aber die gar nicht gesucht werden. Dann wäre es ein Leichtes, auf die 1. Seite in Google zu kommen, was aber keinen Nutzen zur Folge hat.

Scroll to Top