WEBJOKER INTERNETAGENTUR HEILBRONN

WEBJOKER INTERNETAGENTUR HEILBRONN

WEBJOKER INTERNETAGENTUR HEILBRONN

Eine der am schnellsten wach­senden ​Agen­turen für
Web­sei­ten­er­stellung & lokale Such­maschinen­optimierung in Deutschland

Eine der am schnellsten
wach­senden Wer­be­agen­turen für lokale Such­maschinen­optimierung in Deutschland

play

Unser Service

Unser Service

Unser Service

Diese Vor­teile geniessen unsere Ser­vice­vertrag-Kunden,
die über WEBJOKER ihre Homepage erstellen lassen:

Diese Vor­teile geniessen unsere Ser­vice­vertrag-Kunden, die über WEBJOKER ihre Homepage erstellen lassen:

Diese Vor­teile
geniessen unsere
Ser­vice­vertrag
Kunden,die über WEBJOKER ihre
Homepage erstellen
lassen:

  • Keine sepa­raten Kosten außer monat­licher fester Ser­vice­gebühr
  • Kos­tenlose IT-Betreuung und Support per Team­viewer
  • Web­design & Such­ma­schi­nen­op­ti­mierung inklusive
  • Eigene PC-Werk­statt

Leis­tungen an den Agentur­standorten
Heil­bronn – Geest­hacht – Bad Fried­richshall

Leis­tungen an den
Agentur­standorten
Heil­bronn – Geest­hacht
– Bad Fried­richshall

Pro­vider wechseln?

Hosting von
Inter­net­seiten

Von 1 und 1 oder
Strato einfach zu WEBJOKER

Sie wollen eine neue Homepage auf­bauen lassen?

Ihre Vor­gaben werden umgehend umge­setzt ...

Sie möchten Ihre Web­seite für Google opti­mieren?

Erzielen Sie mehr Traffic und gewinnen Sie Kunden

Sie möchten regional gefunden werden?

Wir bringen Sie lokal auf die erste Seite in Google

Regional und deutsch­landweit opti­miert

Wir machen Ihren
Inter­net­erfolg

Wir machen Ihren Inter­net­erfolg

Das Haupt­­augen­merk sollte nicht nur auf der Erstel­lung der Home­page liegen, sondern auch auf einer guten Such­­maschinen­­optimierung

Das Haupt­­augen­merk sollte nicht nur auf der Erstel­lung der Home­page liegen, sondern auch auf einer guten Such­­maschinen­­optimierung

Die WEBJOKER Inter­net­agentur aus Heil­bronn / Unter­ei­sesheim ist eine inno­vative Wer­be­agentur, die sich auf Online-Lösungen zur Kun­den­ge­winnung spe­zia­li­siert hat. Das WEBJOKER – Spe­zi­al­gebiet liegt dabei immer auf der regio­nalen Such­ma­schinen / Goog­le­op­ti­mierung.

Ob Exis­tenz­gründer oder mit­tel­stän­di­sches Unter­nehmen, wir bieten in allen Bereichen erfolgs­ver­spre­chende Gesamt­lö­sungen zu unschlag­baren Preisen und das ganz ohne 1-Mal Kosten.

Hosting für bestehende Inter­net­seiten
Neu­ge­staltung von Home­pages
Opti­mierung vor­han­dener Web­seiten
Erhöhung der regio­nalen Präsenz
Such­ma­schi­nen­op­ti­mierung für Google

Das Online Mar­keting überholt die Print­medien ganz klar

Online­mar­keting ist für Unter­nehmen der wich­tigste Aspekt, um Umsatz zu gene­rieren. Welche Form des Mar­ke­tings man wählt, liegt am Produkt, am Ein­zugs­gebiet der Kund­schaft und an der Logistik, Waren und Dienst­leis­tungen an den „Mann“ zu bringen.

Beim Online­mar­keting ist der Weg zur Ver­marktung klar. Hier soll über das Internet eine Ware oder Dienst­leistung ver­kauft werden. Die Unter­neh­mens­struktur kann aller­dings mehrere Mar­ke­ting­formen erfor­derlich machen, so dass man Zei­tungs­werbung schaltet, Wer­be­banner an Straßen, gut besuchten Ein­rich­tungen oder in Sport­ver­einen als Sponsor anbringt, Flyer ver­teilt oder eben seine Waren auch online ver­kauft.

Beim Online­mar­keting unter­scheidet man zwi­schen Such­ma­schi­nen­mar­keting und der Such­ma­schi­nen­op­ti­mierung (Bedeutung SEO) für seine eigene Homepage. Such­ma­schi­nen­mar­keting ist zum Bei­spiel das Instrument Google Adwords. Hier bietet die Such­ma­schine Google an durch Bezahlung auf den vor­deren Plätzen zu erscheinen. Hier erfolgt eine Auswahl von Such­worten, die für den Unter­nehmer relevant sind und durch die ein Kunde auf die eigene Homepage geleitet wird, um dort even­tuell einen Kauf zu tätigen.

Die Kosten für eine neue Homepage belaufen sich nur auf monat­liche Ser­vice­ge­bühren

Durch WEBJOKER kommen lediglich monat­liche Kosten auf Sie zu, ohne tau­sende Euro für eine Home­page­er­stellung inves­tieren zu müssen und das lediglich mit einer Grund­laufzeit von 12 Monaten. Danach ent­scheiden Sie selbst, ob unsere Leistung den gewünschten Inter­net­erfolg gebracht hat oder nicht.

Bereits ab 89,- monatlich erhalten Sie eine voll­ständige Fir­men­homepage mit Mobil­an­sicht, ohne 1-Mal Kosten bezahlen zu müssen. Die Grund­laufzeit beträgt lediglich 12 Monate mit monat­licher Ver­län­gerung.

Zahl­reiche eigene Web­pro­jekte sprechen für sich und auch der monetäre Erfolg bestätigt den Erfolg von den durch­ge­führten SEO-Maß­nahmen, ob in neuen Home­pages, die ange­boten werden oder in bestehenden Home­pages, die nach­op­ti­miert werden. Für Unter­nehmen ist heut­zutage grad dieser Bereich so wichtig geworden, da man über das Web erheb­liche Umsatz­stei­ge­rungen erzielen kann.

Die lokale Auf­find­barkeit unter Ihren Leis­tungen ist der Beginn des Erfolges

Die Regio-Pakete von WEBJOKER kann man tat­sächlich als ein­zig­ar­tiges Angebot bezeichnen. Warum das so ist? Ganz einfach! Je nach dem, in welchen Ort­schaften Sie Ihre Leis­tungen anbieten, erstellen wir genau in diesen Orten eine eigene kleine Homepage für Sie und Ihr Unter­nehmen. Im Moment werden die Pakete I – II – III – VI ange­boten. Der Vorteil ist, dass jede dieser Home­pages auf Ihre Leis­tungen in Ver­bindung mit den jewei­ligen Orten opti­miert wird.

Hier ist kei­nes­falls vor­rangig, dass Sie mit Ihrem Namen gut gefunden werden, sondern mit den Ange­boten Ihres Unter­nehmens. Sucht ein poten­zi­eller Kunde Ihre Leistung, soll Ihre Seite erscheinen, obwohl Ihr Unter­nehmen nicht in diesem Ort sesshaft ist. So lenkt man den Inter­es­senten auf Ihre Seite und da Sie in diesem Ort auch Waren oder Dienst­leis­tungen anbieten, wird der Kunde auch Ihr Angebot in Anspruch nehmen.

Auch ein anspre­chendes Web­design ist für den Sei­ten­be­sucher wichtig

Was ist Webdesign?

Beim Wort Designer denken die meisten wahr­scheinlich an einen Mode­schöpfer wie Karl Lagerfeld oder Wolfgang Joop, aber ein Web­de­signer befasst sich in der Regel nicht mit Mode, sondern mit der Gestaltung von Werbung. Gra­fik­design ist die Gestaltung von Inhalten in einer visu­ellen Form für ganz unter­schied­liche Medien und durch die Dar­stellung soll Men­schen etwas mit­ge­teilt werden. Für die Gestaltung werden sowohl tech­nische als auch künst­le­rische Mittel ein­ge­setzt und jeder Gra­fik­de­signer ist auch immer ein Künstler mit einem ganz eigenen Stil.

Eine Form des Kom­mu­nikations­de­signs

In frü­heren Zeiten war ein Typograf, ein Drucker, ein Gra­fiker, ein Designer und auch ein Schrift­setzer nicht selten die gleiche Person. Heute sind Design, visuelle Kom­mu­ni­kation und auch Grafik eine Unter­gruppe des soge­nannten Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­signs. Das eigent­liche Gra­fik­design ist fest mit den viel­fäl­tigen Anfor­de­rungen der modernen Gesell­schaft ver­bunden, die Schwer­punkte liegen dabei in der Öffent­lich­keits­arbeit ebenso wie in der Werbung. Gra­fik­design ist aber auch eine Kom­mu­ni­ka­ti­ons­aufgabe in der Wis­sen­schaft und der Welt der Kultur.

Web­de­signer ist sogar eine Berufs­be­zeichnung

Der Beruf des Web­de­si­gners ist keine geschützte Berufs­be­zeichnung, sondern eher ein Spe­zi­al­gebiet, der unter dem Sam­mel­be­griff Designer zusam­men­ge­fasst wird. Ein Gra­fik­de­signer unter­scheidet sich damit vom Berufsbild des Indus­trie­de­si­gners sowie des Mode- und Foto­de­si­gners, auch ein Web­de­signer hat andere Auf­gaben in seinem beruf­lichen Alltag. Wer einen aka­de­mi­schen Grad führt, darf sich Diplom­de­signer nennen, aller­dings muss für diesen Titel erfolg­reich eine Fach­hoch­schule absol­viert werden.

Für die klas­si­schen Print­medien

Gra­fik­design findet man in Büchern ebenso wie in Zeit­schriften, auf Pla­katen, in Karten und auch in Bro­schüren. Seit den 1980er Jahren sind es ver­mehrt auch die elek­tro­ni­schen Medien, bei denen Gra­fik­design zum Einsatz kommt. Zu den Tätig­keits­feldern im Bereich Gra­fik­design gehört die Typo­grafie ebenso wie die Illus­tration, die Foto­grafie und auch die Druck­grafik. In der modernen Werbung ebenso wie im Branding, ist Gra­fik­design unver­zichtbar geworden.

Nicht nur gra­fische Formen sind bei gutem Web­design wichtig

Das klas­sische Web­design beschränkt sich schon lange nicht mehr nur auf die Gestaltung von gra­fi­schen Formen, auch die audio­vi­suelle Kom­mu­ni­kation ist heute ein fester Begriff, wenn es um Gra­fik­design geht. In einer Wer­be­agentur ist ein Gra­fik­de­signer für die gra­fische Umsetzung von Wer­be­bot­schaften zuständig. Er setzt das um, was der Art Director oder der soge­nannte Creative Director zuvor für einen Kunden ent­wi­ckelt haben. Auch wenn der Gra­fik­de­signer nicht für die eigent­liche Idee einer Werbung zuständig ist, es sind seine künst­le­ri­schen Fähig­keiten, die eine gute Werbung letzt­endlich aus­machen. Wer sich damit näher beschäf­tigen möchte und diesen Beruf lernen will, kann sich hier aus­führlich und näher infor­mieren, Tech­niken lernen und auch aus­pro­bieren.


Ein Unter­nehmen, das in Google bzw. online
nicht gefunden wird, exis­tiert nicht



Ein Unter­nehmen, das in Google bzw. online nicht gefunden wird, exis­tiert nicht


Das Thema Such­ma­schi­nen­op­ti­mierung ist aktuell wie noch nie. Fast jeder Unter­nehmer wurde bereits darauf ange­sprochen und immer wieder lautet die Aussage: „Sie werden nicht richtig gefunden in Google!“, denn Google ist das Maß der Dinge. Über andere Such­ma­schinen spricht kaum eine SEO Inter­net­agentur, weil auch die Markt­an­teile anderer Such­portale kaum erwäh­nenswert ​sind.

Aber was bedeutet denn eigentlich, richtig und gut gefunden zu werden?

Hier spielen mehrere Fak­toren eine Rolle, die man zur Beant­wortung dieser Frage her­an­ziehen muss. Wird man mit seinen Unter­nehmen nicht unter dem Namen gefunden oder nur in Ver­bindung mit dem jewei­ligen Ort? Wird man unter seinen Leis­tungen nicht auf­ge­funden, die man anbietet? Wird man in seinem Ort und Umkreis nicht unter Such­be­griffen gefunden? Den Fra­gen­ka­talog kann man hier endlos fort­setzen, ohne zum Ergebnis zu kommen.


Womit können Plus­punkte bei der
Such­ma­schi­nen­op­ti­mierung erreicht werden?



Ein Unter­nehmen, das in Google bzw. online nicht gefunden wird, exis­tiert nicht


Hier ist zuerst einmal wis­senswert, dass sich die SEO in zwei grund­le­gende Teil­be­reiche gliedert. Unter der Bezeichnung On-Page-Opti­mierung werden alle Maß­nahmen zusam­men­ge­fasst, die auf der Website selbst oder an den dazu­ge­hö­rigen Web­servern vor­ge­nommen werden. Zur Off-Page-Opti­mierung gehören alle Maß­nahmen, die eine Wirkung nach oder von außen nach sich ziehen.

Die On-Page-Opti­mierung teil sich wie­derum in die Teil­be­reiche Inhalt, Archi­tektur und Quellcode. Allein beim Inhalt muss min­destens ein halbes Dutzend SEO-Fak­toren beachtet werden. Die höchste Auf­merk­samkeit benö­tigen dabei die Qua­lität der Inhalte sowie die Ver­wendung der Begriffe, unter denen die Website gefunden werden soll. Bei der Qua­lität steht die Anrei­cherung mit gut recher­chierten Fakten im Fokus. Bei den Such­be­griffen sollten die Nut­zer­ge­wohn­heiten beachtet werden. Sie unter­scheiden sich sehr stark zwi­schen der Sprach­suche von mobilen End­ge­räten aus und der Eingabe der Such­be­griffe mit der Tas­tatur eines Arbeits­platz­rechners. Das heißt, hier ist eine gründ­liche Analyse der anzu­spre­chenden Ziel­gruppen erfor­derlich.

Drei weitere Fak­toren wirken sich bei der Such­ma­schi­nen­op­ti­mierung für die Inhalte mit einer mitt­leren Wer­tigkeit aus. Eine Website sollte die Ant­worten auf die Fragen bereit­halten, die von den Besu­chern am häu­figsten gestellt werden. Kurz gesagt: Die Inhalte sollten den Erwar­tungen der Nutzer ent­sprechen. Natürlich müssen die in den Inhalten benannten Fakten auch aktuell sein, den niemand zieht einen Nutzen aus ver­al­teten Angaben. Der dritte SEO-Faktor bei den Inhalten ist die Vielfalt. Nicht bei jeder behan­delten The­matik reicht es aus, sich aus­schließlich auf eine verbale Dar­stellung zu beschränken. Bei­spiele auf Themen, bei denen eine Ergänzung mit Fotos und Videos Sinn macht, sind der Fit­ness­be­reich, Rei­se­welten und Seiten mit Koch­re­zepten.

Scroll to Top